Studytour 2015 - Reisebericht

Russlands hybride Kriegsführung in der Ukraine, der Bürgerkrieg in Syrien und die immensen Flüchtlingsströme in Richtung Europa stehen derzeit im Fokus des deutschen und europäischen sicherheitspolitischen Diskurses. Auch für die 20 Teilnehmerinnen der WIIS-Studienreise 2015 standen diese globalen Herausforderungen und insbesondere die neuen sicherheitspolitischen Strategien der deutschen Bundesregierung, der Europäischen Union und der NATO im Mittelpunkt der interessanten und aufschlussreichen Reise nach Brüssel.

Im Reisebericht von Lisa-Marie Becker und Louise Biermanski blicken die Autorinnen nochmals auf die Reise vom 13. bis 16. September 2015 zurück. In diesen Tagen konnten die Teilnehmerinnen bei Treffen mit hochrangigen deutschen und internationalen Vertretern der EU und der NATO sowie Vertretern aus Wissenschaft und Presse spannenden Vorträgen folgen, Einblicke in die Arbeitsgebiete der Referenten erhalten und im direkten Austausch lang gehegte Fragen diskutieren. Mit der Durchführung Gruppeninterner Briefings und der Moderation der Hintergrundgespräche und Diskussionen nahmen die Teilnehmerinnen auch in diesem Jahr eine aktive Rolle ein.

Besondere Freude hat uns auch wieder der aktive Austausch mit unseren Partnern vor Ort gemacht. Bei einem After Work mit unserer Schwesterorganisation WIIS Brüssel (Bilder), einem Talk mit der Hanns-Seidel Stiftung Brüssel (Bericht) und einem Intern bei und mit der Friedrich-Ebert Stiftung haben unsere WIIS.de-Formate überzeugt und waren für unsere sowie die ExpertInnen vor Ort ein großer Gewinn!