Auch. Wir. Dienten. Deutschland.

Ohne die Unterstützung durch Ortskräfte wären internationale Einsätze wie die ISAF-Mission in Afghanistan nicht möglich. In diesem Buch kommen Afghaninnen und Afghanen zu Wort, die zwischen 2001 und 2014 vor allem bei der Bundeswehr, aber auch bei anderen deutschen Organisationen beschäftigt waren.

Ihre Schilderungen werden in der Publikation ergänzt durch Beiträge deutscher Akteure, die von der Zusammenarbeit mit den lokalen Beschäftigten und vom Engagement des "Patenschaftsnetzwerks Afghanische Ortskräfte e. V." berichten. Buch und Podiumsgespräch gewähren persönliche Einblicke in Arbeitsalltag, Beweggründe, Hoffnungen und Ängste ehemaliger Ortskräfte, die das deutsche Afghanistan-Engagement unterstützt haben.

Es diskutieren:

• Nadine Düe (Herausgeberin des Bandes, Policy Officer im Internationalen Stab der NATO, Mitglied im "Patenschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte e.V.")
• Fabian Forster (Herausgeber des Bandes, Hauptmann der Reserve, Mitglied im "Patenschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte e.V.")
• Marcus Grotian (Vorsitzender des "Patenschaftsnetzwerks Afghanische Ortskräfte e.V.")
• Eberhard Zorn (Generalinspekteur der Bundeswehr)
• Nariman Hammouti-Reinke (Offizierin der Bundeswehr, Leutnant zur See, Vorsitzende des Vereins "Deutscher.Soldat e.V.")
• Ehemalige afghanische Ortskräfte

Begrüßung: Dr. Hans-Georg Golz, Leiter des Fachbereichs Print der bpb

Moderation: Raphael Thelen (Journalist, Autor, Verfasser des SPIEGEL-Artikels "Noori half den Deutschen - doch wer hilft ihm?")

Eine Anmeldung ist bis zum 4. Dezember unter www.bpb.de/300874 erwünscht.

Im Anschluss laden wir Sie außerdem herzlich zu einem Empfang mit Imbiss und Gelegenheit zum Austausch ein.

Datum: 
Donnerstag, 5. Dezember 2019 - 11:00 bis 13:00
Veranstalter: 
Bundeszentrale für politische Bildung
Ort: 
Festsaal 4. Etage, Krausenstraße 4, 10117 Berlin
Anmeldung/Info: 
Anmeldung bis 4.12. erwünscht