„Die DGAP im Dialog mit dem Auswärtigen Amt“ - Dr. Markus Ederer

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
lädt Sie ein zu einem Vortrag der Reihe
„Die DGAP im Dialog mit dem Auswärtigen Amt“

Dr. Markus Ederer
Staatssekretär des Auswärtigen Amts

spricht zum Thema:

Selbstkritik und Selbstbehauptung:
Für ein starkes Europa nach Brexit und Trump-Wahl

Dienstag, den 25. April 2017, 18:30 bis 20:00 Uhr
DGAP, Rauchstr. 17, 10787 Berlin

Europa steht vor vielfältigen Herausforderungen. Um diese zu meistern, ist nicht unbedingt „mehr Europa“ gefordert. Es geht vielmehr um ein anderes, stärkeres, besseres Europa mit dem deutsch-französischen Motor im Kern. Und es geht um Selbstbehauptung in einer multipolaren Welt. Dies gilt für die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, in der wir selbstbewusst für unsere Interessen und Werte einstehen müssen – ob im Spannungsfeld zwischen USA und China oder auch mit Blick auf die Krisenzonen in unserer Nachbarschaft. Es gilt auch für die Finanz- und Wirtschaftspolitik in der Eurozone, die ein Umdenken hinsichtlich der Investitionen in die Zukunft Europas erfordert. Und es gilt nicht zuletzt für das gemeinsame Einstehen für Europa nach innen hinein, in unsere Gesellschaften, angesichts nationalistischer und populistischer Tendenzen.

Dr. Daniela Schwarzer, Otto Wolff-Direktorin des Forschungsinstituts der DGAP, eröffnet und moderiert die Veranstaltung.

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie zu einem Stehempfang ein.

Bitte teilen Sie uns per Fax oder E-Mail (+49 (0)30 25 42 31-91, loeva@dgap.org) mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen werden.

Datum: 
Dienstag, 25. April 2017 - 18:30
Veranstalter: 
DGAP
Ort: 
Rauchstr. 17, 10787 Berlin
Anmeldung/Info: 
loeva@dgap.org