Frankreich wählt

INLADUNG

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, die Junge DGAP
und der Berliner Club von Radio France Internationale
laden Sie ein zu einer Diskussion

Frankreich wählt

Donnerstag, den 20. April 2017, 18:00 bis 19:30 Uhr
DGAP, Rauchstr. 17, 10787 Berlin

Prof. Dr. Joachim Bitterlich
ehem. deutscher Diplomat;
Affiliate Professor, ESCP Europe, Paris

Dr. Claire Demesmay
Leiterin, Programm Frankreich/
deutsch-französische Beziehungen, DGAP, Berlin

Dr. Philippe Olivier-Achard
Kulturhistoriker; Autor und Journalist, Berlin

Lucia Preiss
Studentin TU Dresden; DFJW-Juniorbotschafterin;
Regionalleiterin, Junge DGAP Sachsen

Thomas Wieder
Deutschland-Korrespondent, Le Monde, Berlin

Überraschungen prägen den Präsidentschaftswahlkampf, und alles bleibt bis zum Schluss offen. Dies liegt etwa an der Stärke des rechtsextremen Front national und am Aufkommen der Bewegung En marche!, die sich weder links noch rechts positioniert. Was erklärt die Schwäche der etablierten Parteien? Worum geht es im Wahlkampf und welche Themen sind entscheidend? Und welche Auswirkungen kann die Wahl auf die deutsch-französische Zusammenarbeit in der Europapolitik haben?

Pascal Thibaut, Deutschlandkorrespondent von RFI, führt durch die Diskussion (in deutscher Sprache).

Um 19:30 Uhr laden wir Sie zu einem kleinen Imbiss ein. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum 19. April 2017 bei Frau Loeva (loeva@dgap.org) oder per Antwortformular.

Unser Blog zur Präsidentschaftswahl in Frankreich: https://frankreich.dgap.org/

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Harald Kindermann

Datum: 
Donnerstag, 20. April 2017 - 18:00 bis 19:30
Veranstalter: 
DGAP
Ort: 
Berlin