News

Erfolgreicher WIIS.de-Talk in Hamburg

Zum Stand der vernetzten Sicherheit hat WIIS.de-Hamburg zusammen mit der Führungsakademie der Bundeswehr einen Talk veranstaltet. Nachdem Hauptmann Marcel Bohnert in seinem Impulsvortrag: „Wo ich mir als Chef einer Kampfkompanie in Kundus mehr vernetzte Sicherheit gewünscht hätte“ das Thema von der Arbeitsebene beleuchtete, diskutierten auf dem Panel Ministerialdirigentin Ina Lepel (Auswärtiges Amt, Beauftragte für zivile Krisenprävention), Florian Westphal (Geschäftsführer Ärzte ohne Grenzen) und Oberstleutnant Peter Muermans, Referent für Vernetzte Sicherheit an der Führungsakademie der Bundeswehr. Die Moderation übernahm WIIS.de-Vize und Leiterin der Hamburger Gruppe Julia Weigelt.

Alle Fotos von der Veranstaltung gibt es hier.

Außerdem haben wir ein Video und ein Storify zu der Veranstaltung erstellt, in dem auch die Tweets darüber zusammengefasst sind.

 

Aus Angst vor Cyberangriffen: Wenn der Laptop mit ins Bad muss

Es sind Zahlen, die unser Vorstellungsvermögen übersteigen: Jeden Tag werden weltweit rund 200.000 neue Varianten von Viren, Trojanern und Würmern entdeckt. Das Frühwarnsystem der Deutschen Telekom verzeichnet täglich mehr als 800.000 Angriffe. Live zu bestaunen im Sicherheitstacho. Die Cyberkriminalität agiert immer heimtückischer und professioneller. Gleichzeitig wächst die IT-Abhängigkeit von Wirtschaftsunternehmen, staatlichen Einrichtungen und Privatpersonen.

Kopf in den Sand stecken hilft nicht, weswegen WIIS.de das brisante Thema in einer gemeinsamen Veranstaltung mit den Digital Media Women auf die Agenda ihres Diskussionsabends im März setzten. Gastgeber der Veranstaltung mit dem Titel “Auf Nummer sicher – So gefährdet ist die digitale Infrastruktur deutscher Unternehmen” war der Computerladen einsnulleins im Hamburger Stadtteil Barmbek.

Umsturz mit Folgen? Die Krise in der Ukraine und ihre internationalen Auswirkungen

Die Proteste in der Ukraine seit Ende 2013 haben sich in den vergangenen Wochen zu einer Kette innenpolitischer, regionaler und globaler Krisen entwickelt. Mit ihren Ursachen, Dynamiken und Folgen hat sich WIIS.de gemeinsam mit der Youth Atlantic Treaty Association Germany (YATA) und dem Mercator Program Center for International Affairs (MPC) in einer Podiumsdiskussion am 31. März 2014 befasst.

WIIS.de-Talk "Die Krise in der Ukraine und ihre internationalen Auswirkungen" am 31.3. in Berlin

In der Ukraine überschlagen sich die politischen Ereignisse und die Welt hält den Atem an. Höchste Zeit also, sich mit den Hintergründen, Ursachen und Implikationen der Krise eingehend auseinanderzusetzen. Was ist dran an der These vom „zerrissenen Land“ und was bedeutet sie für die politische Aufarbeitung der Ereignisse? Welche Folgen hat die Krise für die Europäische Nachbarschaftspolitik? Wo stehen wir zehn Jahre nach der EU- und NATO-Osterweiterung? Wie sieht die zukünftige Beziehung zu Russland aus? Führen die Vertrauenskrise und die aktuelle diplomatische Eiszeit zu einem neuen Kalten Krieg?

WIIS.de-Talk am 18.3.: Auf Nummer sicher – So gefährdet ist die digitale Infrastruktur deutscher Unternehmen.

Schon vor den Snowden-Enthüllungen im vergangenen Jahr haben Stuxnet und Co. gezeigt, wie fragil die digital gesteuerte, globale Infrastruktur ist. Beim WIIS.de-Talk in Hamburg soll es am Dienstag, 18. März, darum gehen, wie gefährdet die digitale Infrastruktur deutscher Unternehmen ist. An welchen Stellen sind Unternehmen angreifbar? Welche Angriffe, die gestern noch wie Science Fiction klangen, erlebt die Wirtschaft schon heute – und wo führt das noch hin?

Seiten