WIIS.de-Talk am 18.3.: Auf Nummer sicher – So gefährdet ist die digitale Infrastruktur deutscher Unternehmen.

Schon vor den Snowden-Enthüllungen im vergangenen Jahr haben Stuxnet und Co. gezeigt, wie fragil die digital gesteuerte, globale Infrastruktur ist. Beim WIIS.de-Talk in Hamburg soll es am Dienstag, 18. März, darum gehen, wie gefährdet die digitale Infrastruktur deutscher Unternehmen ist. An welchen Stellen sind Unternehmen angreifbar? Welche Angriffe, die gestern noch wie Science Fiction klangen, erlebt die Wirtschaft schon heute – und wo führt das noch hin?

Gemeinsam mit den Digital Media Women Hamburg laden wir für Dienstag, 18. März, 19.30 Uhr, ins „einsnulleins", Gertigstraße 59 in Hamburg-Barmbek zu unserem Diskussionsabend.
Zu Gast ist WIIS.de-Mitglied Caroline Krohn. Sie hat Politikwissenschaften, Neuere und Neueste Geschichte und Philosophie mit militärwissenschaftlichem Schwerpunkt studiert (internationale Außen- und Sicherheitspolitik, Militärgeschichte, Angewandte Ethik/Interventionsethik). Während des Studiums arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin des damaligen Bundesverteidigungsministers Rudolf Scharping im Deutschen Bundestag und war danach bis 2011 in der Wirtschaft tätig, unter anderem bei Boeing. Caroline Krohn arbeitet als selbständige Wirtschaftsdiplomatin für unterschiedliche Unternehmen und beschäftigt sich in dem Rahmen schwerpunktmäßig mit dem Thema Cybersecurity.

Ebenfalls auf dem Panel sitzt Thomas Reinhold. Er ist Fellow am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg und promoviert zu den Themen Cybersecurity, -war und -peace. Als Informatiker schlägt er den Bogen vom Verständnis der Technik zu den politischen Implikationen. Gerade angesichts der NSA-Enthüllungen hält er es für dringend notwendig, zu klären, was die Technik von NSA und Co. im Kern wirklich kann (und was nicht), um die Frage beantworten zu können, wie unsere Wirtschaft dadurch bedroht ist. Wichtige Informationen hierzu sammelt und kommentiert er auf cyber-peace.org.

Moderieren wird den Abend Julia Weigelt, Leiterin der WIIS.de-Regionalgruppe Hamburg. Sie ist Fachjournalistin für Sicherheitspolitik.

Um Anmeldung unter hamburg@wiis.de wird gebeten.