Hilfe für die Ukraine

Weil der Krieg gegen die Ukraine mit unverminderter Härte und Brutalität - wie gerade in Butcha gesehen -  weitergeht und immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen, haben wir weitere Informationen wie jede von uns helfen kann, das Leid und das Schicksal der Flüchtlinge zu lindern.

WIIS Global hat vor kurzem einen Call mit WIIS Polen, WIIS Rumänien und WIIS.de zu der Lage der Flüchtlinge und der Einschätzung des Krieges in der Ukraine gemacht. In Polen sind rund 2 Millionen Flüchtlinge angekommen, berichtete unsere WIIS Poland Vorsitzende. Weil die Versorgung der vielen Flüchtlinge in Polen das Land vor größere Herausforderungen stellt, haben wir eine Liste von WIIS Polen über die dortigen Hilfsaktionen und Spendenmöglichkeiten angehängt.

Hier einige der Hilfsmöglichkeiten in Deutschland:

  • Bei der Spendenbrücke Ukraine kann man sehen, welche Zeit-, Geld-, Sachspende benötigt werden.
  • Adiuto gibt genaue Angaben, welche Sachspenden zur Zeit wo benötigt werden, z.B. für den Hbf Hub in Berlin Hygieneartikel.
  • Die Stadt Berlin hat Informationen für Hilfesuchende und Helfende zusammen gestellt.
  • In Berlin werden die Flüchtlinge u.a. im Flughafen Tegel versorgt und das wird vom Roten Kreuz, den Maltesern und der Johanniter Unfall-Hilfe organisiert (bei Letzterem sind auch 4-Std.-Schichten für Freiwillige möglich).
  • Die Deutsch-Polnisch-Ukrainische Gesellschaft sammelt Spenden für die Waisenkinder, die aus Kiew in einem SOS Kinderdorf in Polen untergekommen sind. Die Berlinerin Barbara Monheim hatte das Waisenhaus gegründet und hat die Kinder rechtzeitig evakuieren können. Hier der Link zur Spendenaktion
  • Zum Spenden ruft der German Marshall Fund auf:

Inspired by members of our community who have stepped forward with offers of assistance and support, we are making, for the first time in our institution's history, an appeal to the global GMF community to make a financial contribution to the GMF Hope Fund. In the truest spirit of the Marshall Plan, and because the need is so great, we are creating this opportunity to support and give hope to our GMF colleagues who have been affected by the war and are, at the same time, working so hard to sustain civil society in Ukraine and the region. The GMF Hope Fund will provide urgent assistance, including funds for emergency evacuation and relocation support, to our civil society grantees, fellows, and alumni who have become victims of the conflict and who require support above and beyond what our current donors provide.

I ask you today to participate in this endeavor by visiting https://contributions.gmfus.org/My-Donations, selecting ‘GMF Hope Fund’ as your designation, and making your donation. Every contribution will bring hope to those affected by the conflict.   

For over fifteen years, GMF has worked to build, equip, and strengthen civil society organizations, independent media, civic leaders and activists, and journalists in Ukraine and in the Czech Republic, Hungary, Lithuania, Moldova, Poland, Romania, and Slovakia. We stand with our friends in Ukraine and in the region. We salute their courage and commitment to freedom. And we will be there to help them rebuild.

 

Herzliche Grüße
Euer Vorstand

logo