Wir gratulieren.. ALICJA POLAKIEWICZ | Tech gegen Taten

Der Gewinnertext des Sylke-Tempel-Essaypreises 2022 "Tech gegen Taten" kommt von Alicja Polakiewicz. Sie ist Doktorandin an der Friedrich-Alexander-Univer­sität Erlangen-Nürnberg. Herzlichen Glückwunsch!

Von Algorithmen für die Jagd auf Kriegsverbrecher, Bildern vorgetäuschter Massengräber und Apps für Zeugen von Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Wie Deutschland mit dem Einsatz digitaler Technologie bei der Verfolgung internationaler Ver­brechen zu einer intelligenten Außenpolitik kommen kann...

In diesem Essay befasse ich mich mit den Auswirkungen des technologischen und speziell des digitalen Fortschritts auf die Außen- und Sicherheitspolitik. Ich konzentriere mich dabei auf ein außenpolitisches Ziel, das im Vergleich zu anderen ein Nischendasein führt: den Kampf gegen die Straflosigkeit internationaler Verbrechen, also dagegen, dass schwerste Verbrechen wie Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit ungeahndet bleiben. Meine Entscheidung ist dadurch begründet, dass die Digitalisierung die Verfolgung internationaler Verbrechen tatsächlich revolutioniert. Deswegen eignet sich dieses Thema für eine Fallstudie, auf deren Basis sich viele Fragen über die Folgen von digitalen Technologien und Interaktionsformen auf die Außen- und Sicherheitspolitik produktiv diskutieren lassen...

weiterlesen

Abschlusskonferenz Sylke-Tempel-Fellowship 2022 | China und Israel: Außenpolitik, Handel und Einfluss in unstetigen Zeiten

Am 14. Dezember 2022 (14:30 –19:45 CET) wollen wir mit Ihnen in der DGAP in Berlin und online diskutieren. Und bei einem anschließenden Empfang möchten wir den Abschluss des Sylke-Tempel-Fellowships 2022 gemeinsam feiern.

Thema des diesjährigen Sylke-Tempel-Fellowship-Programmes stand im Zeichen der Beziehungen zwischen China und Israel und dem wachsenden Einfluss Chinas in der Region des Nahen Ostens. Woran lässt sich ein wachsender Einfluss Chinas in Israel und im Nahen Osten festmachen? Welche Folgen haben der chinesische Einfluss und die Investitionen für Israel und die Region? Was bedeutet dies für die deutsch-israelischen Beziehungen?

Zum Programm und Link zur Registrierung

weiterlesen

Sylke Tempel Fellowship Program 2022 | „The influence of China on Israel and the Middle East“

Call for Applications

The last decade has brought major geopolitical changes in and to the Middle East. After the so-called Arab Spring in 2011 and the increased withdrawal of the USA and Europe from the region, China intensified its engagement in the region and was able to position itself as a new global power.

China's role in the Middle East has so far been underrepresented both in the German and the Israeli discourse. We would like to change that!

Therefore, the Sylke Tempel Fellowship Program 2022 will focus on Chinese influence in the Middle East and in Israel in particular. We aim to cast important spotlights, from Various angles and opinions, on a topic that will shape not only the development of the Middle East, but also the foreign policy of the USA and Germany with relation to the region in the future.

Please send your application by March 20, 2022.

weiterlesen