News

Reisebericht zur Studytour 2019 nach Paris

Hier geht's lang: Der Reisebericht zur Studytour 2019, welche uns unter dem Motto #sécuritélibertéfeminité nach Paris führte, ist online.

Mehr Impressionen gibt's selbstverständlich bei Twitter zu sehen: Einfach mal vorbeischauen bei @WIIS_de, @WIISFrance und unter #sécuritélibertéfeminité

Sylke Tempel Essaypreis 2020: I have a dream – ein neues transatlantisches Manifest

 

2020 loben das Netzwerk Women in International Security Deutschland (WIIS) und die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) zum zweiten Mal den Sylke-Tempel-Essaypreis aus. Er erinnert an die Journalistin, Publizistin und Mentorin Sylke Tempel (1963 – 2017), Vorsitzende von WIIS und Chefredakteurin der IP, Deutschlands führender Zeitschrift für Außenpolitik. Die Ausschreibung richtet sich an Frauen unter 35 Jahren. Der Text der Gewinnerin wird mit einem Preisgeld von 1.500,- Euro prämiert und in der Ausgabe 6/2020 der „Internationalen Politik“ veröffentlicht.

english below

 

Konferenz zur Zukunft der EU Sicherheitspolitik an 6./7.7.20

Liebe WIIS.de Mitglieder,

wir freuen uns sehr, dass WIIS.de, zusammen mit unserem Kooperationspartner MSC und unserem Mitglied Siemtje Möller (MdB), während der deutschen Ratspräsidentschaft in der zweiten Hälfte 2020) eine Konferenz zur Zukunft der EU Sicherheitspolitik durchführen wird.

Dafür suchen wir

Verleihung des Sylke Tempel Essaypreises

Am 25. September veranstalteten WIIS.de und die Zeitschrift Internationale Politik in Haus der DGAP die Preisverleihung des ersten Sylke Tempel Essaypreises. Der Preis ging an die Journalistin Annabelle Chapman für ihre Analyse des Verhältnisses von Nationalismus und Gender. Armgard von Reden hielt eine kurze Einführungsrede, gefolgt vom Chefredakteur der Zeitschrift Internationale Politik Martin Bialecki und der Jury-Vorsitzenden Judith Hart.
Nach der Übergabe diskutierten der taz-Chefredakteur Georg Löwisch und Frau Chapman über ihren Text und die Herausforderungen durch nationalistische Kräfte.

WIIS.de auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2019

Auch in diesem Jahr war WIIS Deutschland wieder auf der Münchner Sicherheitskonferenz vertreten. Zusammen mit der Bayrischen Staatskanzlei haben wir das Frauenfrühstück organisiert, an dem Mitglieder des erweiterten Vorstands teilnahmen. Dabei waren auch die Regionalleiterinnen aus München Dr. Anja Opitz und Andrea Rotter.

Ein Bericht, in dem auch Anja Opitz zu Wort kommt ist hier zu finden:

 

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/alte-weisse-maenner-kaum-frauen-auf-der-sicherheitskonferenz,RILiBw7

Seiten