women in international security deutschland

Women in International Security Deutschland e.V.

WIIS.de ist die deutsche Sektion von Women in International Security, eines internationalen Zusammenschlusses von Frauen in der Außen- und internationalen Sicherheitspolitik. 

Gegründet wurde WIIS.de 2003 und ist seither als überparteilicher, gemeinnütziger Verein mit über 650 Mitgliedern bundesweit tätig. 

WIIS.de vernetzt Frauen in der Sicherheitspolitik, macht sie sichtbarer und stärker. Wir sind Informationsplattform, Begegnungsort und aktiv in der öffentlichen Debatte. 

In den letzten Jahren hat die internationale Gemeinschaft zwar die wichtigen Beiträge von Frauen zu Frieden und Sicherheit anerkannt und sich verpflichtet, Frauen in Friedens- und Sicherheitsentscheidungen auf allen Ebenen einzubeziehen. Eine gleichberechtigte Vertretung von Frauen ist jedoch noch nicht Realität. WIIS.de sponsert deshalb Programme für Karriere- und Führungstrainings und hat ein Mentoring-Programm etabliert. Neben einem wöchentlichen Newsletter, werden regelmäßig Themenabende und Konferenzen zu aktuellen politischen Themen der Außen- und Sicherheitspolitik veranstaltet.

WIIS.de ist außerdem Kooperationspartner anderer Organisationen und beteiligt sich am Frauenfrühstück der Münchner Sicherheitskonferenz.

Zoom-Shooting Januar 2021

 

Unsere Mitglieder

Unsere über 650 Mitglieder sind Expertinnen der Außen- und Sicherheitspolitik. Ihre Expertise umfasst eine Vielfalt an Themenbereichen, wie z. B. Konfliktmanagement, EU- und UN-Friedensmissionen, GASP, Menschenrechte, Internationale Organisationen, Entwicklungszusammenarbeit, Abrüstung, Bundeswehr – und viele mehr.

Lernen Sie WIIS.de kennen und werden Sie Mitglied!

 

Feature

Wir gratulieren.. ALICJA POLAKIEWICZ | Tech gegen Taten

Der Gewinnertext des Sylke-Tempel-Essaypreises 2022 "Tech gegen Taten" kommt von Alicja Polakiewicz. Sie ist Doktorandin an der Friedrich-Alexander-Univer­sität Erlangen-Nürnberg. Herzlichen Glückwunsch!

Von Algorithmen für die Jagd auf Kriegsverbrecher, Bildern vorgetäuschter Massengräber und Apps für Zeugen von Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Wie Deutschland mit dem Einsatz digitaler Technologie bei der Verfolgung internationaler Ver­brechen zu einer intelligenten Außenpolitik kommen kann...

In diesem Essay befasse ich mich mit den Auswirkungen des technologischen und speziell des digitalen Fortschritts auf die Außen- und Sicherheitspolitik. Ich konzentriere mich dabei auf ein außenpolitisches Ziel, das im Vergleich zu anderen ein Nischendasein führt: den Kampf gegen die Straflosigkeit internationaler Verbrechen, also dagegen, dass schwerste Verbrechen wie Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit ungeahndet bleiben. Meine Entscheidung ist dadurch begründet, dass die Digitalisierung die Verfolgung internationaler Verbrechen tatsächlich revolutioniert. Deswegen eignet sich dieses Thema für eine Fallstudie, auf deren Basis sich viele Fragen über die Folgen von digitalen Technologien und Interaktionsformen auf die Außen- und Sicherheitspolitik produktiv diskutieren lassen...

weiterlesen

News

Meet a Member mit Geraldine Schroeder

Die wichtige Arbeit von WIIS.de verfolge ich als Vorstandsmitglied der DGAP seit Langem. Mein Beitritt trägt auch dem Wunsch Rechnung, WIIS.de und DGAP noch enger zu vernetzen. Kommunikation ist mein Beruf, als Geschäftsführerin von zwei Beratungsunternehmen für Kommunikation und Public Affairs. Und Umwege sind meine bevorzugte Fortbewegung, von Haus aus bin ich Musikwissenschaftlerin und Historikerin. Am liebsten wechsele ich Perspektiven, denke über unterschiedliche Interessen und deren Ausgleich nach und unterstütze jüngere BerufskollegInnen auf ihrem Weg.

weiterlesen

News

Unser Kooperationspartner Behörden Spiegel lädt ein zur BSC | Berlin Security Conference 2022 | 30.11. - 01.12.2022

The Berlin Security Conference is one of the largest European security and defence policy events.

The Berlin Security Conference / 21th Congress on European Security and Defence will be held from 30 November to 01 December 2022. This will be the first major Security Conference with guests attending in person in Germany since Russia’s war of aggression against Ukraine. Norway is partner country of the BSC 2022.

Our chairwoman of WIIS.de Silvia Petig is on the BSC Advisory Board and Nana Brink will moderate on Thursday, December 1st. | 9:30 a.m. the discussion on "Integration of Finland and Sweden into NATO" with NATO Secretary General Jens Stoltenberg, Finnish Defense Minister Antti Kaikkonen and Sweden's Defense Minister Dr. Pal Jonson.

weiterlesen